LebenshilfeNagold

Aufregung verfliegt schnell

Bei der Aufführung im Jugendhaus waren die Teilnehmer voll mit dabei.

Von Luca Hofmann 25.04.2019 - 17:47 Uhr

Nagold. Vor kurzem ging es im YOUZ Nagold musikalisch mal wieder zur Sache. Aber nicht nur musikalisch, sondern auch künstlerisch. Denn am letzten Tag des Musikprojekts, welches in Kooperation mit dem Jugendtreff Wildberg und der Lebenshilfe Nagold stattfand, durften die Kinder, Freunde und Familie zum Schluss zeigen, was man eingeübt hatte.

Es gab drei Workshops, bei welchen die Kinder von Anfang an reinschnuppern konnten. "Nach einer gewissen Zeit hatten sich dann feste Gruppen gebildet und jeder hatte etwas für die Aufführung geplant", berichtete Andre Wehrstein. So hatte er beispielsweise mit seinem Bandkollegen Stephan Sawadsky die Musik-Gruppe betreut. Nathalie Hellerich kümmerte sich um die Kinder, die Interesse an der Schauspielerei zeigten, und Lina Hufschmidt um die Künstler.

"Die Kinder konnten viel Neues ausprobieren"

Von Montag bis Donnerstag hatten die Kinder dann Zeit täglich von 9 bis 16.30 Uhr in ihren Gruppen alles vorzubereiten. Zwischendurch gab es natürlich auch frisches Essen im YOUZ, um sich zu stärken. "Die Kinder konnten viel Neues ausprobieren und hatten viel Spaß", so Wehrstein.

Und das sah man den Kindern auch bei der Aufführung an. Die anfangs noch merkliche Aufregung verflog schnell, und jeder war voll dabei.

So sang man einige Lieder, die man unter der Woche geübt hatte, und spielte ein kleines Theaterstück vor. Und als die Zuschauer dann unter tosendem Applaus noch eine Zugabe forderten, gab es sogar noch ein Osterlied.

So ging das Musikprojekt zu Ende. Die 18 Kinder konnten abschließend noch mit ihrer Familie den Tag im YOUZ "ausklingen" lassen.