LebenshilfeNagold

"Ereignisreiches Jahr" endet

Nagold-Gündringen. Die Adventsfeier der Lebenshilfe Oberes Nagoldtal hat Tradition und seit einigen Jahren wird am dritten Advent in der weihnachtlich geschmückten Gündringer Halle gefeiert. Auf dem Programm standen wie immer gemeinsame Lieder, aber auch einige Auftritte auf der Bühne.

Von einem "ereignisreichen Jahr" sprach Vorstandssprecher Matthias Köhler in seiner Rückschau. Denn nachdem die Lebenshilfe ihren Neubau in der Steinbeisstraße bezogen hat, sind "viele Dinge gewachsen". Die Nagolder Lebenshilfe betreut mittlerweile 180 Menschen mit Handicap im Oberen Nagoldtal. "Das ist eine große Aufgabe, aber auch eine echte Entlastung für die Angehörigen", unterstrich Matthias Köhler mit Blick auf die zahlreichen Angebote.

Gleichzeitig wies er darauf hin, dass ein nicht alltägliches Jubiläum bereits seine Schatten voraus wirft, denn 2019 feiert die Lebenshilfe im Oberen Nagoldtal unter dem Motto "Besondere Menschen begleiten" ihr 50-jähriges Bestehen.

Auch 2019 stehen besondere Aktionen an

So ist im April ein Jubiläumsabend in der Nagolder Stadthalle geplant – und im Oktober ist die Nagolder Ortsvereinigung dann Gastgeber bei der Mitgliederversammlung aller Lebenshilfen aus Baden-Württemberg in der Iselshauser Halle. Einen letzten Höhepunkt im Jubiläumsjahr plant die Lebenshilfe im November mit einem integrativen Theaterprojekt – für das noch Mitwirkende mit und ohne Handicap gesucht werden. Zur Aufführung soll dabei "Planet Willi" nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Birte Müller kommen.

Bei der Adventsfeier in der Gündringer Halle standen zunächst die Teilnehmer des Spielnachmittages und des Mittwochstreffs mit ihrer Aufführung auf der Bühne, bevor die Mitarbeiter der Lebenshilfe für ihren Auftritt unter der Überschrift "Eine kleine Weihnachtsgeschichte" ebenfalls viel Beifall erhielten. Nach gemeinsamen Liedern und einer besinnlichen Lesung von Friedemann Kraft klang die stimmungsvolle Adventsfeier aus.