LebenshilfeNagold

Erlös fließt in neuen Spielplatz

Auch die Kletterwand konnte erklommen werden.

Auch die Kletterwand konnte erklommen werden. Foto: Hofmann Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold. Zum 33. Mal kam es zwischen der Lebenshilfe Nagold und dem Naturfreundehaus zur Kooperation: dem Naturfreundefest. Und auch dieses Jahr war wieder einiges los. So traten beispielsweise die Flying Teenies aus Rohrdorf mit einer Tanzeinlage auf, Tamara Lutz sang beim Zusammensein einige Lieder und Arnd Röhm verzauberte jung und alt mit seiner Zaubershow.

"Da es mittlerweile bereits das 33. Mal ist, dass man sich mittags trifft sind natürlich viele Bekanntschaften über die Jahre entstanden", erklärt Petra Willfurth von der Lebenshilfe. 210 Menschen mit Behinderung werden von der Lebenshilfe betreut. Die meisten von ihnen hatten Spaß an den Angeboten des Naturfreundehauses. Denn neben dem leiblichen Wohl gab es beispielsweise auch noch die Möglichkeit, die Kletterwand zu besteigen oder an einem Glücksrad zu drehen.

Über Generationen

Auch dieses Jahr geht der Erlös aus Kaffee und Kuchen komplett an die Lebenshilfe. Denn hier möchte man den neuen Garten und den Spielplatz finanzieren. Und dank der Spende des Naturfreundehauses kommt man diesem Ziel etwas näher.

Alles in allem kann man von einem schönen und spaßigen Nachmittag berichten. Seit Jahren ist das Naturfreundefest ein fester Bestandteil im Jahreskalender der Lebenshilfe: "Das hat sich über Generationen gehalten", erklärt Willfurth.

So kann man also davon ausgehen, dass nach einem diesjährig gut besuchten Fest auch nächstes Jahr Lebenshilfe und Naturfreundehaus wieder gemeinsame Sache machen. Und da alle Altersklassen gemeinsam Spaß hatten, ist das auch genau der richtige Weg.