Unterstützte Kommunikation (UK)

Handlungs- und Kommunikationstraining

 

Jeder Mensch möchte sich mitteilen!

Kommunikation erleichtert das Miteinander und ist DER Weg unsere Gedanken, Gefühle und Empfindungen mitzuteilen. Manchmal oder auch öfters kommen die Worte aber nicht über die Lippen, gibt es keine Möglichkeit, die Gedanken und Ideen auszudrücken. Das kann sehr frustrierend sein!

Wer erfolgreich kommunizieren kann, nimmt sich als kompetente Persönlichkeit war; als jemand, der seine Umgebung und damit seine Lebenssituation beeinflussen kann. Eine Person, die sich mitteilen kann, wird so von Anderen als eigenständige und kompetente Persönlichkeit wahrgenommen; als Person mit der Möglichkeit zur Selbstbestimmung.

Manche Menschen sind auf alternative Kommunikationsformen angewiesen- sie benötigen Unterstützung in ihrer Kommunikation (Unterstützte Kommunikation = UK) Hierbei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten zu unterstützen, so z.B. FC (gestütztes Schreiben), mit Gebärden, Symbolen oder Sprachausgabegeräten. Durch diese Möglichkeiten der UK verstehen Menschen mit Beeinträchtigungen besser was geschieht und können sich selbst auch besser verständlich machen und somit etwas im Umfeld bewirken.

Durch die Unterstützte Kommunikation haben wir in der Lebenshilfe die Möglichkeit, gemeinsam Gedanken und Wünsche aufzuschreiben, über Fragen und Ängste zu diskutieren, Lebenspläne zu entwerfen und auch im Alltag durch Üben mit der Kommunikation vorranzukommen und teilzuhaben.

Unseren Flyer zum Handlungs- und Kommunikationstraining finden Sie hier.